Veranstaltungen, Beiträge und Publikationen

Fünf ökonomische Thesen zu digitalen Lehrbüchern

In der Vortragsreihe L3T’s TALK kam mit Prof. Dr. Thomas Hess (LMU München) auch ein Wirtschaftswissenschaftler zu Wort, der die Veränderungen auf dem Buchmarkt beschreibt, die durch die Digitalisierung zu erwarten sind. Er geht davon aus, dass diese auch für den spezielleren Markt der Lehrbücher zutreffen.

„These 1: Digitale Inhalte werden schrittweise erschlossen, zwar langsam, aber stetig, auch aus ökonomischen Interesse, da die Nachfrage wächst.

These 2: Die Kostensituation führt ebenso zu einer Ausweitung des Angebots von E-Books, weil im Vergleich mit Büchern weniger Kosten anfallen, z. B. für die Lagerung. Es lohnt sich daher nun auch E-Books für kleine Zielgruppen anzubieten.

These 3: Es gibt auf dem Buchmarkt derzeit kein klassisches Gatekeeper-Problem wie man es häufig im Medienbereich sieht. Auf dem Musikmarkt hat so Apple diese Rolle, ohne Apple können Sie gerade keine Musik verkaufen, Google hat eine ähnliche Rolle als Suchmaschine. Für Lehrbücher sehe ich das Problem derzeit nicht, auch weil es unterschiedliche Endgeräte gibt.

These 4: Eine höhere Bedeutung der Software-Kompetenz wird eintreten, sie verändert das Selbstverständnis von Verlagen, die sich heute vor allem als Spezialisten mit Inhalte-Kompetenz verstehen. Es gibt also eine Verschiebung bei den notwendigen Kompetenzen.

These 5: Schließlich wird die Zahl der Anbieter bzw. Verlage auf dem Buchmarkt zurückgehen und sich damit konzentrieren. Diesen Trend gab es schon vorher, die notwendige Digitalisierung und damit verbundene Investitionen sorgt für weitere Konzentrationen der Anbieter. Kleinere Verlage sind dazu nicht im Stande“

Prof. Dr. Thomas Hess, LMU München, in seinem Vortrag in der Gesprächsreihe L3T’s TALK, 18. April 2012 (Aufzeichnung: http://l3t.eu/talk/archiv.php)

Dieses Statement wurde zur Vorbereitung der Veranstaltung „L3T’s WORK“ (31.5-2.6.2012) abgegeben. Wenn auch Sie Ihre Ideen und Visionen zur Zukunft von Lern- und Lehrmaterialien veröffentlichen wollen, bitten wir Sie um Ihren Text, Ihren Namen, Ihre Institution (Funktion), Ihre Anschrift und ein Bild von Ihnen. Wenn Sie uns dies schicken, gehen wir davon aus, dass Sie mit einer Veröffentlichung hier im Weblog und (ggf.) in weiteren Publikationen einverstanden sind. Sie erhalten dann natürlich ein Belegexemplar.

, ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>