L3T - Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien
 
 

« Inhaltsverzeichnis

Human- und Tiermedizin

Technologieeinsatz im Gesundheitswesen

In der human- und tiermedizinischen Bildung spielt E-Learning bei der Vermittlung praktischer und theoretischer Kompetenzen eine zentrale Rolle. Aufbauend auf begleitenden E-Learning-Modulen stellen die Einführung virtueller Patienten und die Weiterentwicklung von Simulatoren die wichtigsten Neuerungen technologiebasierten, kontextorientierten Lernens für die Gesundheitsberufe dar. Virtuelle Patienten erlauben neben der Entlastung schwerkranker und schutzbedürftiger Menschen eine intensivere theoretische Vorbereitung der Lernenden auf den Alltag in der klinischen Praxis. Karteikartenbasiert oder in simulativen 3-D-Umgebungen durchlaufen die Lernenden alle Stadien ambulanter und klinischer Behandlungsszenarien und erwerben so Kompetenzen in klinischem Denken und Handeln. Simulatoren stellen die nächste Trainingsstufe dar, um praktische und theoretische Kompetenzen zu vertiefen. Die Trainingsszenarien werden durch computergestützte Prüfungsszenarien vervollständigt, die die Einführung inhaltlich neuer und nur computerbasiert einsetzbarer multimedialer Prüfungsformate ermöglichen. Für die Qualitätssicherung der Angebote ist eine auf anerkannten Qualitätsicherungsstandards basierende Akkreditierung und eine logistische und didaktische Unterstützung durch hochschulübergreifende Institutionen notwendig.



Kapitel auf Slideshare    Zitation des Kapitels


L3T auf Facebook    Links auf Mister Wong


Flattr this


Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.