Der Weblog zur Vorbereitung, Organisation und Berichterstattung zum Projekt

L3T Zitate-Hotline und -Checker/innen

Wie wird noch mal richtig zitiert bei L3T? Die Vorgaben zur Zitation finden sich weiter unten. Falls es trotzdem Fragen gibt, hier gibt es während der 7 Tage schnelle Hilfe:

  • L3T Zitate Hotline: Margit Busch (FH Köln), tel. 0049 (0) 221-8275 2879, 0049 (0) 221-8275 2713, mobil: 0049 (0) 170-7768407, E-Mail: margarete.busch@fh-koeln.de, Online-Formular der Bibliothek: http://www.bibl.fh-koeln.de/service/02635/index.html
  • Im Rahmen des Lektoras kontrollieren L3T-Zitations-Checker/innen vor der Layoutierung die Zitation im Hinblick auf eine korrekte und vollständige Zitation – und wir benötigen hier noch Unterstützung! Bitte bei Timo van Treeck melden! – timo.treeck@fh-koeln.de

Bitte offene Recherchefragen zu Literatur in diesem weböffentlichen etherpad kommunizieren, dann können mehrere danach suchen: https://etherpad.tugraz.at/p/l3tdetektive (ist neue Regelung zu nächstem Bulletpoint)

Auf einigen Trello-Karten sind auch Kommentare oder ToDo-Listen aus dem Lektorat. Wenn es sich um Lit-Recherche-Fragen handelt, bitte auf jeden Fall den Lit-Service kontaktieren, http://l3t.eu/2.0/archive/1066. Wir sind die letzte Station vor dem Layout, was bei uns nicht geklärt wird, muss wieder zum Lektorat oder kann nicht geklärt werden ;)

Findet Ihr Aspekte zum Gendern, bei denen Ihr partout keine gute Lösung seht (oder von denen ihr denkt, dass sie nicht mit den l3t-Vorgaben übereinstimmen könnten), bitte in der Trello-Karte einen Kommentar hinterlassen und in dem Begründungsdokument das Beispiel aufführen – vielleicht haben andere eine Idee.

So wird zitiert bei L3T:

Im fortlaufenden Text bitte folgendermaßen zitieren:

Als Verweis in Klammern, z.B. am Ende eines Satzes: (Nachname Autor, Veröffentlichungsjahr, Seitenzahl), z.B. „Niemand lacht so viel wie pubertierende Mädchen (Maier, 1971, 44).“

Als Verweis auf Autoren und ihr Werk im fließenden Text: Nachname Autor (Veröffentlichungsjahr in Klammern) […] ggf. (Seitenangabe in Klammern), z.B. „Nach Maier (1971) lacht niemand so viel wie pubertierende Mädchen (44).“

Hat ein/e Autor/in mehrere Werke verfasst, werden die Jahreszahlen durch ein Komma getrennt, z.B. (Meier 1998, 1999. Mehrere Literaturangaben hintereinander werden durch ein Semikolon getrennt, z.B. (Meier, 1999; Miller, 2000).

Bei Ko-Autor/nnen werden die Namen im Fließtext durch ein ,,und” getrennt, z.B. „nach Berger und Huber (2013)“

Bei Ko-Autorinnen werden bei einem Verweis in Klammern, die Namen durch ein „&“ getrennt, z.B. (vgl. Berger & Huber, 2013)

Bei mehr als zwei Mitautoren kann nach dem ersten Namen „et al.“ verwendet werden, z.B. „nach Müller et al. (2012)“

Dokumente werden im Text mit dem Namen der Institution, Organisation; Vereinigung, Gruppe usw., welche sie erstellt hat, oder einer entsprechenden Abkürzung i.V.m. dem Erstellungsjahr zitiert, also z. B. (EU-Kommission, 2003) oder (Europäische Kommission, 2003) oder auch (OECD, 2001, 5-7).

Literaturverzeichnis:

Das Literaturverzeichnis bitte en bloc mit alphabetischer Sortierung ans Ende des jeweiligen Kapitels stellen! Dabei bitte folgende Regeln beachten:

Monographien: Nachname, Vorname (Publikationsjahr). Titel. Veröffentlichungsort: Verlag.

Bei mehreren Autorinnen und Autoren: Nachname, Vorname; Nachname, Vorname & Nachname, Vorname (Publikationsjahr). Titel. Veröffentlichungsort: Verlag.

Sammelbände: Nachname, Vorname (Publikationsjahr). Titel. Veröffentlichungsort: Verlag.

Beiträge in Zeitschriften: Nachname, Vorname (Publikationsjahr). Titel. In: Zeitschrift, Jahrgang oder Band (Heftnummer)*, Seitenzahlen.

Beiträge in Sammelbänden: Nachname, Vorname (Publikationsjahr). Titel. In: Vorname und Nachname des Herausgebers (Hrsg.), Titel des Sammelbandes, Veröffentlichungsort: Verlag, Seitenzahlen.

Lexikonartikel können Sie wie Beiträge in Sammelbänden belegen. In vielen Fällen ist noch die Angabe des jeweiligen Bandes notwendig (erfolgt nach dem Titel).

Dokumente: Name der Organisation, Institution, Person die das Dokument herausgegeben/verfasst hat (Jahr): Titel, Ort bzw. Sitz der Organisation oder Institution bzw. „Ausgabeort“.

Bei Online-Dokumenten wird die URL aufgeführt und in eckigen Klammerns das Datum des letzten Aufrufs [Jahr-Monat-Tag]

Formale Angaben für Zitationen:

  • “ebd.” ausschreiben zu ebenda, S. nach ebenda entfernen: aus “(vgl. ebd., S.99)” wird “(ebenda, 99)”
  • “vgl.” immer löschen
  • “i. Dr.” ausschreiben zu “im Druck”
  • Wenn zwei Seiten genannt werden, so belassen und nicht “f.” anhängen: “(Müller, 99, 50-51)” und nicht “(Müller, 99, 50f.)”
  • Im Literaturverzeichnis Vornamen bitte abkürzen: “Krotz, Friedrich (2001)” wird zu: “Krotz, F. (2001)”
  • Bei zwei Autoren im Literaturverzeichnis: durch & trennen!
  • Seitenzahlen im Literaturverzeichnis OHNE S. o.ä. angegeben ! z. B. Meyer, A. (2013). Dies ist eine Frage. In: Zitations-Check, 1, 10.
  • Hervorhebung von engl. Wörtern und Eigenwörtern (außer Zitate) in einfache Anführungszeichen setzen, z. B.: …der schon in den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts vom Konzept des ‚timesharing‘ überzeugt war…
  • Wenn Autor/inn/en sich in ihrem Text selbst nennen, erfolgt dies mit “Verfasserin” / “Verfasser, z. B.. Die Idee stammt von Meyer und dem Verfasser”; NICHT: ..Die Idee stammt von Meyer und mir”

Achtung! – Weitere Hinweise!

  • Keine Seite: Einige Zitate sind aus Internetquellen ohne Seiten, da muss dann auch keine Seite angegeben werden ;)
  • Kursiv-Formatierungen im Literaturverzeichnis:Muss nicht geändert werden, da diese im Literaturverzeichnis beim Layout ‘verschwinden’.
  • Formatierungen im Text (nur falls es Euch auffällt): es gibt Artikel, wo der Fettdruck eine Art “lesehilfe” darstellt. d.h. wichtige Wörter sind im Sinne von “Überschriften” fettgedruckt. Zur Betonung von Worten, z.B. “L3T 2.0 wird es nur einmal geben” bitte Kursiv verwenden (nicht fett)
  • Tippfehler im Dokument bitte im Änderungsmodus ändern und dann so verfahren, als ob etwas im Bereich Zitation/Gender geändert worden wäre, also mit neuer Endung abspeichern, kein Label vergeben.
  • Wenn von einem Autor mehrere Werke im Literaturverzeichnis aufgeführt sind, dann werden die Werke nach dem Titel und nicht nach dem Erscheinungsjahr sortiert.

3 Responses to “L3T Zitate-Hotline und -Checker/innen”

Hinterlasse einen Kommentar zu Zitate-Hotline und -Check | L3T 2.0 … in sieben Tagen! – Die Seiten zum Projekt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>