Der Weblog zur Vorbereitung, Organisation und Berichterstattung zum Projekt

Projektziele, -vorgehen und -plan

Was ist L3T 2.0?

L3T ist die Kurzform für das preisgekrönte “Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien” (http://l3t.eu). 50 Kapitel wurden von 115 AutorInnen und 80 GutachterInnen innerhalb von 10 Monaten erstellt. Seit Februar 2011 ist es kostenfrei online zugänglich, auch per Apps. Mehr als 160.000 Downloads wurden bereits gezählt (Stand Oktober 2012, aktuelle Zahl [hier]). Im Sommer 2013 soll das Buch im Rahmen des Projekts “L3T 2.0″ gänzlich überarbeitet und noch fehlende Kapitel sollen aufgenommen werden. Dabei wollen die Herausgeber einen neuen Weg der Kollaboration beschreiten: Innerhalb von SIEBEN TAGEN, vom 20. bis 28. August 2013 soll das Buch in L3T-Camps und Online-Kommunikation im deutschsprachigen Europa überarbeitet bzw. neu erstellt werden. Die neue Ausgabe soll zudem Modifizierungen der Texte erlauben, also noch flexibler in der Lehre eingesetzt werden können.

Ziele von L3T 2.0

  • Neuauflage des „Lehrbuchs für Lernen und Lehren mit Technologien“ (http://l3t.eu)
  • Lehrtexte sollen frei zugänglich und modifizierbar sein (CC-BY-SA)

Vorgehen bei L3T 2.0 in Kürze

  • Intensive Schreibphase von 7 Tagen (vom 20.-28.8.2013)
  • mit Autorenteams und L3T-Camps im ganzen deutschsprachigen Europa
  • Intensive Online-Kooperation und –Kommunikation
  • … intensive vorbereitende Organisation notwendig!

Im folgenden beschreiben wir ausführlicher, was während des Projekts passieren wird:

Sieben Tage…

… soviel Zeit wollen wir für die Erstellung der nächsten Auflage von L3T aufbringen: Vom 20. bis 28. August 2013 ist es soweit und es wird intensiv geschrieben, formuliert, gelesen, überarbeitet, lektoriert und layoutiert. Das Ganze geht natürlich nicht ohne hoch motivierte Mitmacher/innen, intensive Vorbereitung, durchdachte Organisation und funktionierende Technik. Es wird sicher nicht fehlerfrei und reibungslos aber bestimmt auch lustig und ein kleines Abenteuer für alle. Achja: Das Wochenende (24./25.8.13) ist natürlich frei! [Save the Date]

 L3T-Camps …

nennen wir die regionalen Anlaufstellen für potentielle Mitmacher/innen, die L3T nicht nur alleine vom Arbeitsplatz oder zuhause unterstützen wollen. Hier werden Arbeitsmöglichkeiten für min. 10 Personen, W-Lan, nette Kontakte sowie Kaffee geboten und hier kann am siebten Tag auch angestossen werden! L3T-Camps wird es in Deutschland, Österreich und hoffentlich auch in der Schweiz geben. Angedacht sind auch Spezial-Camps wie ein Bibliotheksteam, das in den 7 Tagen für alle Literaturfragen Hilfe bietet (L3T-Bib-Camp) sowie ein Camp oder auch Team, das in den 7 Tagen Fotos fürs Kapitel-Cover schiesst (L3T-Foto-Camp). Natürlich kann muss man nicht zu einem Camp fahren um mitzumachen – aber spätestens das gemeinsame Anstoßen am 7. Tag macht doch dann „in echt“ mehr Spaß!

 Kommunikation, Austausch und gemeinsame Arbeit

… wird die grösste Herausforderung in den 7 Tagen. Mit welchen Methoden und Werkzeugen wir arbeiten werden, wie wir bei Ausfällen schnell Unterstützung finden oder wie und wo die Texte, Abbildungen usw. gespeichert werden sollen: Hier werden wir noch recherchieren, lernen was bei “herkömmlichen Booksprints” zu beachten ist und versuchen alles möglichst gut vorzubreiten. Von der ersten L3T-Runde wissen wir, dass dazu auch manchmal unliebsame Entscheidungen getroffen werden müssen und auch Fehler entstehen. Wir werden – wohl alle! – unser bestes geben und bitten hier schon jetzt um Nachsicht.

 Vernetzungsarbeit und PR

L3T, und auch das Projekt L3T 2.0 lebt davon dass es viele kennen, nutzen, darüber sprechen, davon erfahren und mitmachen. Wir freuen uns daher sehr, wenn darüber berichtet wird, beispielsweise in Weblogs oder Fachportalen, wenn geschrieben, gemocht und geteilt wird. Wir werden zwei Mal auf Tag “Auf Sendung” gehen und ein “rasender Reporter” wird von Camp zu Camp reisen und von dort berichten.

Mitmacher/innen gesucht!

Auch wegen der sieben Tage sind die Anforderungen an Autorinnen und Autoren hoch: Erfahrungen im Schreiben unter Druck, präzise Formulierungen, gute Vorbereitung (Gliederung und Literatur muss vorbereitet sein!), Expertise und die Bereitschaft, sich in den 7 Tagen auf L3T zu konzentrieren sind die Voraussetzung.

Neben den Autorinnen und Autoren lebt das Projekt von zahlreichen weiteren Aktiven, die sich als kompetente Reviewer, Lektoren, Layouter, Unterstützer, Kommunikator, Camp-Host usw. einbringen wollen. Diese Unterstützung ist durchaus auch stundenweise und von “zuhause” möglich – auf alle Fälle sollte man jedoch schon vor Tag 1 wissen wie’s geht. [Mitmachen!]

 Vorbereitungen und Planungen

Wir werden noch vieles recherchieren und erfragen müssen, auch werden wohl einige eigene Entwicklungen anstehen, um die passenden Methoden und Tools parat zu haben. Ums Improvisieren werden wir wohl auch nicht herum kommen. Gerne betreuen wir auch Arbeiten oder besprechen uns mit ähnlichen Vorhaben und freuen uns v.a. über Erfahrungen mit ähnlichen Vorhaben. In einer Reihe von L3T-Treffen, in aller Regel virtuell, werden wir hier auch öffentlich vorbereiten. In den Wochen vor der siebentägigen Schreibphase werden wir auch noch einige L3T-Tutorials veröffentlichen, die der Vorbereitung dienen werden. Soweit der aktuelle Plan :o ) [alle Termine]

Phase 1: Vorbereitungsphase (Nov 2012-Februar 2013)

  • Kontaktaufnahme mit Autoren der aktuellen Ausgabe
  • Es ist bekannt, welche Texte aus der ersten Ausgabe zur Modifikation freigegeben werden können
  • Vorläufige Aufstellung der geplanten Kapitel steht
  • Weiteres Vorgehen (Ausschreibung und Auswahl von Autoren, L3T-Camps etc.) steht.
  • Plan für technische Umsetzung der nächsten Ausgabe (Ergebnis) steht

Phase 2: Konkretisierungsphase (März 2013 bis Mai 2013)

  • Bewerbungsphase und Auswahl von Beteiligten (Autoren, L3T-Camps, und alle weiteren)
  • Verbesserungsvorschläge für existierende Kapitel oder auch ergänzende werden eingeholt
  • Plan für technische und organisatorische Unterstützung steht
  • Konkrete Vorbereitung der 7 Tage
  • PR und Werbung
  • Vorbereitung der Online-Systeme, z. B. Adaption der Apps soweit wie möglich vorbereitet

Phase 3: Umsetzungsphase (Juni 2013 bis August 2013)

  • L3T-Tutorials und Einschulungen
  • Vorbereitung der L3T-Camps
  • Vorbereitung Pressekonferenzen (in L3T Camps)

 Die 7 Tage: Ein erster Plan

  • Tag 1 (Dienstag, 20.8.13): Start und schreiben
  • Tag 2 (Mittwoch, 21.8.13): Schreiben
  • Tag 3 (Donnerstag, 22.8.13): Start Review und Überarbeitung
  • Tag 4 (Freitag, 23.8.13): Review und Überarbeitung
  • (Sa/So, 24./25.8.13 – frei!)
  • Tag 5 (Montag, 26.8.13): Lektorat und Layout
  • Tag 6 (Dienstag, 27.8.13): Lektorat und Layout
  • Tag 7 (Mittwoch, 28.8.13): Finalisierung und Party

Etliche weitere Aktivitäten laufen parall oder nach eigenen Regeln, z.B.:

  • Covererstellung,
  • L3T-Foto-Camp (Fotos für Cover)
  • L3T-Bib-Team für alles rund um Literatur
  • L3T-Abb-Team für Abbildungen aller Art
  • L3T-Tech-Support für technische Fragen aller Art
  • L3T-Support für Fragen aller Art
  • L3T-Blogger
  • unser rasender Reporter
  • L3T-TV-Team
  • etc. etc. – Ihr habt bestimmt auch eigene Ideen!

Phase 4: Nachbearbeitung (Sept. 2013 bis Nov. 2013)

  • Nachbereitung (soweit notwendig)
  • Marketing und PR der Ergebnisse
  • Report für Fördergeber
  • Präsentation auf dem Netidee-Event 2013

3 Responses to “Projektziele, -vorgehen und -plan”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>