Der Weblog zur Vorbereitung, Organisation und Berichterstattung zum Projekt

Von Taxifahrern und Montagsmalern

mobile_reporterinDie mobile Reporterin Yvonne Pöppelbaum zu Besuch in den Camps in Tübingen und Darmstadt:

Yvonne Pöppelbaum arbeitet als freie (Online-)Redakteurin in Hamburg und wird als mobile Reporterin vom 20. bis 28. August alle acht L3T-Camps besuchen und hier im Blog darüber berichten.

Meinen dritten L3T-Tag habe ich in den Camps in Tübingen und Darmstadt verbracht. Über eine merkwürdige Taxifahrt, eine spektakuläre Aussicht und eine äußerst künstlerische „schräge Stunde“.

2013-08-22 10.35.58_2Meinen Auftritt im Hangout am Donnerstagmorgen habe ich leider knapp verpasst, weil mich ein besonders kundiger Taxifahrer in Tübingen partout nicht zum Leibniz-Institut für Wissensmedien (iwm) bringen wollte. Stattdessen hat er mich bei den Theologen einen Block weiter abgesetzt, für 2,7 Kilometer Fahrtstrecke (zumindest laut meiner Karte) 14,30 Euro abgezockt und auch noch nett lächelnd gefragt, ob ich denn später noch weiter müsste, ich könnte mich gerne jederzeit melden… Na, danke.

Für das Camp Tübingen sind Iris Müller, Birgit Grieg, Markus Schmidt und Anne Thillosen im Einsatz. Markus Schmidt erzählt hier über die L3T-Arbeit in Tübingen…

… über die größten Herausforderung während der Arbeit…

… und zieht ein erstes Zwischenfazit:

Anne Thillosen hat spontan noch einen Text über freie Online-Angebote für Selbstlernende übernommen und ist tatsächlich der Deadline entgegengesprintet:

Warum das ihre Perspektive verändert hat, erklärt sie hier:

Am Nachmittag sind die vier Tübinger auf die Stiftskirche geklettert. Den Ausblick über die Stadt haben sie mir zum Abschied noch gezeigt und dann ging es für mich auch schon weiter nach Darmstadt.

2013-08-22 14.45.49-1 2013-08-22 14.43.09-1

Dort erwarteten mich Christoph Rensing und Jan Hansen auf dem Campus der TU Darmstadt (Link: http://l3t.eu/2.0/archive/334). Beide sind auch als Autoren am Projekt beteiligt: Hansen schreibt über Urheberrecht und Datenschutz, Rensing über Standards für Lehr- Lerntechnologien. Das Camp ist zwar klein, aber die beiden sind mit Spaß und Engagement dabei:

Dann ging sie schon los, die „schräge Stunde“, die ich zum Stromtanken genutzt habe und die mir ein hübsches Montagsmaler-Porträt beschert hat:

2013-08-22 15.33.19-1

Und dann ging es auch schon wieder weiter in Richtung Köln…

…unterstützt von:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>