Der Weblog zur Vorbereitung, Organisation und Berichterstattung zum Projekt

L3T – Projektevaluation und Wohlfühl-Management

Bei L3T 2.0 passieren viele Dinge, die so noch nicht ausprobiert wurden: Ein Buchsprint in nur 7 Tagen, für ein (wissenschaftliches) Lehrbuch, mit Hilfe von Camps und auch nur virtuell, mit etwa 200 Mitmacher/innen die jeweils unterschiedliche Interessen und auch Vorkenntnisse mitbringen. (Wie) Kann das gelingen? Bei der Projektevaluation geht es also nicht nur darum zu überprüfen, ob formale Zielsetzungen erfüllt werden, sondern eben auch um festzustellen was gut lief – und was weniger gut. Und vor allem: Was Nachahmer/innen (oder Wiederholungstäter/innen) daraus lernen und besser machen können. Anett Hübner koordiniert während der 7 Tage alle, die sich an der Evaluation beteiligen möchten, und bittet natürlich auch alle Mitmacher/innen, sich zu beteiligen. Anett wird übrigens im Hamburger Camp zu finden sein!

… und was ist eine Wohlfühl-Managerin? Sandra Schön hat sich sehr gefreut, als sie Anfang August über das neue Berufsbild „Feelgood-Manager/in“ gestolpert ist. Zusammen mit Martin Ebner in der Projektleitung tätig, fühlt sie sich neben 1.000 Dingen v.a. dafür zuständig, dass L3T 2.0 ein Projekt wird, bei dem sich alle Mitmacher/innen wohlfühlen, auch weil das Mitmachen ja freiwillig ist. Dazu sollte gut geplant, gut kommuniziert werden, die Entwicklung transparent sein (daher gibt’s so viele Möglichkeiten zum Mitschauen) und natürlich soll es auch Spaß machen! Es geht dabei zwar auch um Krisenmanagagement, Sandra ist also auch Adressat für Beschwerden und Kummer aller Art. Aber es geht eben auch um eine aktive (positive) Gestaltung des Projekts. Wenn ihr schräge Stunden scheußlich findet, und Sekt zum Anstoßen auch: Das ist auf ihren Mist gewachsen. Aber da sie auch für die Beschwerden zuständig ist: Beschwert Euch bitte! Im Ernst: Wenn wir nichts von Euren Problemen wissen, können wir nicht konstruktiv unterstützen – soweit das möglich ist. Bitte also: E-Mail an sandra.schoen@l3t.eu! Und Sie ist im Grazer Camp zu finden.

 

, , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>